Umwelt

Recycling ist das höchste Ziel jeglicher Aktivitäten von der RMC: Sekundär-Aluminium zu produzieren bedeutet die Wiedergewinnung von Aluminium aus Produktionsabfällen, Altmetall, Spänen und Entgratungen.

 

Die Grundessenz der Raffineria Metalli Capra ist daher an dem bewussten Einsatz von metallischen Ressourcen und der Nachhaltigkeit des gesamten Produktionsprozesses orientiert. Für das Unternehmen ist das wertvoll was andere absondern und es gewinnt Abfall mit einem grundlegenden Einsparen an Ressourcen wieder, zudem der Prozess verglichen mit der Produktion von Primär-Aluminium günstiger ist.

Die RMC hat sich vollständig dem Umweltschutz verschrieben. Die RMC hat eine grundlegende Menge an Ressourcen investiert, um die Umwelt sowohl innerhalb als auch ausserhalb ihrer Fabriken zu schützen. In seinen eigenen Labors, sowie in Kooperation mit unabhängigen Labors, kontrolliert das Unternehmen alle Aspekte des Produktionsprozesses: von der Reduzierung von Abgas durch atmosphärische Emissionen, Recycling und Reinigung von Kühlwasser und Sammelwasserkontrolle, bis zur vollständigen Wiedergewinnung des industriellen Abfalls der Produktionsstätten.
Einfach EIN VOLLSTÄNDIGER RECYCLINGPROZESS.

Die Wiedergewinnungsaktivität eines Umschmelzwerkes wie die RMC lässt auch eine Überwachung des Abfalls und die Feststellung von Verschmutzung und Radioaktivität zu. Standardkontrollen des Rohmaterials führen zur Auswahl von Material höchster Qualität und bieten zusätzlich eine Vorsorge und Kontrolle für italienische und ausländische Industriesektoren.

Die RMC hat eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchgeführt und in 2006 seine Integrierte Umwelt-Autorisation (EAI) vom IPPC erhalten