Rohmaterialien

Die letzten dreissig Jahre war die Wiedergewinnung von Abfallaluminium-Komponenten ein grosser Teil unserer Industrie und in ihrer Gesamtheit von grosser Wichtigkeit im Umweltschutz, da sie die Wiedereinführung in das System von grossen Materialmengen ermöglicht, die andernfalls der Umwelt Schaden zugefügt und zu höheren Energiekosten geführt hätten.

 

Dies hat zu einem positiven Kreislauf geführt in dem die Umweltverschmutzung reduziert wurde und Techniken zur Abfalltrennung entwickelt wurden. Um jegliche negative Folgen zu vermeiden und sicherzustellen dass die Vorteile nicht von den Nachteilen überwogen werden, muss der gesamte Kontrollprozess mit der höchsten Sicherheit und Zuverlässigkeit entwickelt werden, um die Verwendung von verschmutzten und radioaktiven Materialien zu verhindern.

Die Raffineria Metalli Capra hat sich dadurch für ein Zertifikationssystem von Dritten entschieden, die ICQ9809 und ICQNET.

Die RMC hat eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchgeführt und in 2006 ihre Integrierte Umwelt-Autorisation (EAI) von der IPPC erhalten.

Am wichtigsten ist, dass das Unternehmen sich selbst der Entwicklung interner Protokolle verschrieben hat, um seine Prozesse in Bezug auf die Rohmaterialien zu verifizieren, zu korrigieren und zu optimieren, um Risiken zu vermeiden, Abfall zu reduzieren, die Umweltverschmutzung zu minimieren und Recyclingsysteme zu verbessern.